Corona-Sicherheitsvorkehrungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuell vorliegenden Arbeitsschutzstandards seitens des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Verhaltens- und Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts haben wir weitere innerbetriebliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um den laufenden Geschäftsbetrieb im Bereich Außeneinsätze für die von Ihnen beauftragten Leistungen durchzuführen.

Damit dabei die Gesundheit unserer Kunden und auch die unserer Mitarbeiter sichergestellt werden kann, erfolgt dies unter folgenden Aspekten (auszugsweise Darstellung):

  • das Tragen von Handschuhen wird empfohlen in Verbindung mit der Desinfizierung nach jedem Arbeitseinsatz
  • vor Betreten der Wohnung ist der Mieter stets zu befragen, ob sich Personen, welche unter Quarantäne stehen bzw. krank sind, darin befinden
  • bei offensichtlich kranken Mietern ist die Durchführung des Arbeitseinsatzes zu unterlassen und ein neuer Termin zu vereinbaren
  • das Betreten von Wohnungen und Gewerbeeinheiten mit anwesenden betriebsfremden Personen erfolgt nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m ist zwingend einzuhalten
  • Unterschriften von Mietern sind nicht mehr zu leisten

Jeder Mitarbeiter wurde über die ihm obliegenden Pflichten umfassend informiert und erhält die entsprechend notwendige Arbeitsschutzausrüstung (Handschuhe, Mund-Nase-Bedeckung, Desinfektionsmittel u. w.).

Darüber hinaus empfehlen wir den Mietern, die Wohnung vor und nach der Ablesung der Messgeräte durch unsere Mitarbeiter zu lüften.

Sollten Sie dennoch Fragen oder Bedenken haben, wenden Sie sich bitte postalisch, telefonisch oder per E-Mail an unsere Mitarbeiter.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie zuversichtlich.

Ihre ROHMA GmbH